• Versandkostenfrei
  • Lieferung vor Weihnachten
  • Leseproben
  • Versandkostenfrei
  • Lieferung vor Weihnachten
  • Leseproben

Das Weihnachtsliederbuch (für C-Instrumente)

11,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tag(e)

Beschreibung


Das Weihnachtsliederbuch

Spielbuch mit 94 beliebten Weihnachtsliedern für C-Instrumente (z. B. für Blockflöte, Querflöte, Oboe, Violine)

A4-Buch, 60 Seiten, Spielpartitur für C-Instrumente
ISBN 978-3-936807-80-6
von Michael Koch

-> LESEPROBE

• Das Album mit 94 beliebten Weihnachtsliedern für Blasinstrumente
• Noten für bis zu 3 Melodieinstrumente (3-stimmig)
• Jeweils erhältlich für C-Instrumente (z. B. Querflöte, Blockflöte, Violine, Oboe), B-Instrumente (z. B. Tenorsaxophon, Trompete, Klarinette), Es-Instrumente (z. B. Altsaxophon, Tuba) und Klavierbegleitung
• Alle Ausgaben sind miteinander kombinierbar!


Das Weihnachstliederbuch ist eine ausgesprochen schöne Sammlung aller gängigen Advents- und Weihnachtslieder. Michael Koch arrangierte sie so, dass sie für ein oder zwei Melodieinstrumente, mit oder ohne Begleitung, leicht zu spielen sind. Die Begleitung kann entweder das Klavier oder ein Bassinstrument übernehmen (Posaune, Bariton, Cello, Kontrabass, Fagott, Saxophon etc.). Durch seine Vielfalt bietet diese Weihnachtsliederbuch die Grundlage für alles weihnachtliche Musizieren - im Instrumentalunterricht, in verschiedenen Musikgruppen und natürlich in der Familie!


Die Lieder sind geordnet nach: Adventslieder, Nikolauslieder, Weltliche Weihnachtslieder, Hirtenlieder, Engelslieder, Herbergslieder, Wiegenlieder, Allgemeine Weihnachtslieder.

Der Autor


Michael Koch wurde 1960 in Oberboihingen geboren. Seinen ersten Instrumentalunterricht erhielt er auf dem Klavier. Später kam die Posaune hinzu, von der er dann zur Trompete wechselte, die für ihn eine große Bedeutung erhielt. Unterrichtet wurde er von Hermann Sauter und während des Trompetenstudiums von Prof. Bolz und D. Boeck. Sein Trompetenstudium an der Musikhochschule Trossingen bot ihm die Grundlage für seine Tätigkeit als freischaffender Trompeter und Instrumentallehrer. Durch seine Unterrichtstätigkeit wurde er angeregt, seinen Schülern die ihrem Leistungsstand entsprechenden Stücke selbst zu komponieren. Zielsicher entwickelte Michael Koch einen Kompositionsstil, der den heutigen Hörgewohnheiten vieler Menschen sehr entgegenkommt. Indem Elemente aus der Unterhaltungsmusik mit denen der barocken Komponisten kombiniert werden, entsteht ein anregendes Miteinander von Barockzeit und Moderne, das sowohl die Freunde der klassischen Musik, als auch die Hörer der Popmusik anspricht.