• Versandkostenfrei
  • Prompte Lieferung
  • Leseproben
  • Versandkostenfrei
  • Prompte Lieferung
  • Leseproben

Kinderreime am Klavier (VÖ 28.03.2019)

12,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tag(e)

Beschreibung


Kinderreime am Klavier

22 leichte Spielstücke & fröhliche Kinderreime für 2 oder 4 Hände

A4-Buch inkl. Download, 48 Seiten
ISBN 978-3-86642-146-2
von Nataliya Frenzel & Frantz Wittkamp

-> LESEPROBE


Mit Musik von Nataliya Frenzel & Gedichten von Frantz Wittkamp.

„Kinderreime am Klavier“ richtet sich an alle lebhaften, neugierigen und jungen Klavierentdecker. Das Buch beinhaltet 22 leichte und kindgerechte Spielstücke mit humorvoll-fröhlichen Gedichten des preisgekrönten Kinderbuchautors Frantz Wittkamp. Die Gedichte, ob gesungen oder gesprochen, regen die Fantasie der Kinder an, dienen dem rhythmischen Verständnis und fördern ihre Motivation. Das „Üben“ wird zu einem wahren Kinderspiel mit Tönen, Wörtern, Rhythmen und Bildern. Auf diese Weise erforschen die kleinen Klavierspieler die Welt der Musik mit allen Sinnen und eine vielseitige Entwicklung wird ermöglicht.

Das Buch ist für Anfänger ab dem 1. Unterrichtsjahr als Ergänzung zu den gängigen Klavierschulen bestens geeignet. Das Ziel, spielerisch eine schnelle technische Entwicklung der jungen Klavierschüler zu fördern, steht dabei im Vordergrund. In allen Stücken spielen die linke und die rechte Hand die Melodie parallel. Die ersten acht Stücke sind im 5-Finger-Tonraum gehalten und bereits für Anfänger, auch mit geringen Notenkenntnissen, gut spielbar. Im Verlauf des Buches werden weiterführende technische Anforderungen wie Tonleitern, Arpeggien, Unter- und Übersetzung der Finger sowie punktierte Rhythmen eingebaut. Die einfach gehaltene Begleitung kann vom Lehrer oder einem anderen Schüler problemlos gespielt werden. Die liebevoll gestalteten schwarz-weiß-Illustrationen laden zudem die jungen Pianistinnen und Pianisten zum Ausmalen ein. Wir wünschen viel Spaß mit „Kinderreime am Klavier“!

Download-Material & Audio-CD

Unter www.artist-ahead-download.de stehen die enthaltenen Spielstücke (Melodie mit Begleitstimme sowie Begleitstimme alleine) in jeweils zweifacher Ausführung (Übe- und Originaltempo) als Audio- und MP3-Dateien zum Download zur Verfügung. Eine Audio-CD mit allen Titeln zu diesem Buch ist in unserem Onlineshop unter www.artist-ahead.de erhältlich.


Kleine Insel • Glückliche Familie • Das Klavier • Mamas Schatz • Klitzekleiner Junge • Mein Roboter • Das Glück • Mein Pferdchen • Mein Bär • Fische • Die Kuh • Alle Hasen • Die Schnecke • Kleines Schwein • Schöne Blume • Der Talisman • Stuhl für das Glück • Eine Fliege • Ich bin Ich • Mein Schiff • Der graue Ozean • Ich liebe Kuchen

Die Autoren


Nataliya Frenzel wurde in der Ukraine geboren und absolvierte ihr Studium zur staatlich geprüften Klavierlehrerin und Musikpädagogin. Seit 1999 lebt sie in Deutschland. An der Universität Augsburg studierte sie die Fächer Musikpädagogik, Psychologie und deutsche Philologie mit Abschluss Magister Artium (M.A.). Im Laufe ihrer langjährigen Tätigkeit als Klavierdozentin hat Nataliya Frenzel zahlreiche, auf ihre jüngeren, wie auch erwachsenen Schüler abgestimmte, Klavierkompositionen geschrieben, darunter etliche Kinderlieder. Ihre Kompositionen, mit einprägsamen Melodien und klaren harmonischen Strukturen, sind vielfach praxiserprobt und erfreuen sich größter Beliebtheit.

Frantz Wittkamp wurde 1943 in Lutherstadt Wittenberg bei Dessau-Roßlau geboren. Nach dem Studium an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz unterrichtete er Kunst und Biologie am Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen. Er ist seitdem als Kinderbuchillustrator, Grafiker, Maler und Dichter tätig. Seit 1969 hat er an die 100 Kinderbücher illustriert, für den „dtv junior“ den Lesebären erfunden, Plakate und Kataloge gemalt sowie für die Zeitschriften „Treff“ und „spielen und lernen“ gezeichnet und gedichtet. Ausgezeichnet wurde er mit dem „Förderpreis des Landes NRW“, dem „Großen österreichischen Staatspreis für Kinderlyrik“ und dem „Hörbuchpreis des Hessischen Rundfunks“.